Wegen Bauarbeiten: Vorbereitung des Umzugs der Bibliothek des Max-Planck-Institut zur Erforschung multireligiöser und multiethnischer Gesellschaften (MPIMMG) in das Historische Gebäude der SUB

Seit 2019 ist die Bibliothek des Max-Planck-Instituts zur Erforschung multireligiöser und multiethnischer Gesellschaften (MPI-MMG) aufgrund von Bauarbeiten nicht zugänglich. Im Rahmen der vereinbarten Zusammenarbeit auf dem „Göttingen Campus“ werden daher die Bestände des MPI-MMG für die Dauer der Bauarbeiten in das Historische Gebäude der Niedersächsischen Staats- und Universitätsbibliothek (SUB Göttingen) umziehen. So können nicht nur die Forschenden des MPIs die Bestände wieder nutzen, sondern auch für Forschende und Studierende der Universität Göttingen wird die Nutzung dieser sozialwissenschaftlich relevanten Bestände mit dem Schwerpunkt Diversität durch den Umzug als Präsenzbibliothek wesentlich erleichtert.

Um Raum für die Bibliothek des MPI-MMG im Historischen Gebäude der SUB Göttingen zu schaffen, haben das MPI-MMG und die SUB Göttingen ihren Vertrag über die dort bislang aufgestellte Bibliothek des ehemaligen MPI für Geschichte aktualisiert. Seit 2009 stehen diese Bibliotheksbestände im Historischen Gebäude der SUB Göttingen als Präsenzbibliothek allen Forschenden zur Verfügung. Interessierte Leser können vor Ort zu den Öffnungszeiten der Bibliothek dort arbeiten, eine Ausleihe der Bücher außer Haus war bislang jedoch nicht möglich. Damit die Bände des MPI-MMG in den Räumlichkeiten Platz finden können, in denen derzeit die Bücher des ehemaligen MPI für Geschichte aufgestellt sind, werden diejenigen Bände des ehemaligen MPI für Geschichte, die an der Universität Göttingen bereits vorhanden sind, vom MPIMMG zurückgenommen und an andere interessierte Einrichtungen abgegeben. Die SUB Göttingen wird jedoch alle singulären Bestände, also diejenigen Bücher, die an der Universität Göttingen nicht schon vorhanden sind, weiterhin als Leihgabe behalten, ausleihbar machen und dafür in das Magazin der Zentralbibliothek überführen. Zugleich soll die Systematik der Aufstellung der Bibliothek des ehemaligen MPI für Geschichte in Zukunft online über die Website der SUB Göttingen angeboten werden. Damit werden alle Nutzer online den Gesamtbestand des ehemaligen MPI für Geschichte recherchieren und alle nach 1900 erschienenen Titel auch bei der SUB Göttingen ausleihen können.

 

Fu/En/Fi_24082020 (V2.0)

Zur Redakteursansicht