"Diversity and Group Focused Enmity"

Seminar Series “Studying Diversity – Theoretical and Methodological Issues” Winter 2009/10

  • Date: Jan 27, 2010
  • Time: 14:00 - 15:30
  • Speakers: Andreas Zick and Wilhelm Heitmeyer (IKG, Bielefeld)
  • Location: MPI-MMG, Hermann-Föge-Weg 11, Göttingen
  • Room: Library Hall
"Diversity and Group Focused Enmity"

For more details please contact esser(at)mmg.mpg.de.

Prof. Dr. Wilhelm Heitmeyer und Prof. Dr. Andreas Zick vom Institut für interdisziplinäre Konflikt- und Gewaltforschung (IKG) in Bielefeld leiten das Projekt “Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit” (GMF).

Das Forschungsprojekt geht seit 2002 der Frage nach, wie Menschen unterschiedlicher sozialer, religiöser und ethnischer Herkunft sowie mit verschiedenen Lebensstilen in dieser Gesellschaft von der Mehrheit wahrgenommen werden und mit feindseligen Mentalitäten konfrontiert sind.

Es werden über einen Zeitraum von 10 Jahren hinweg jährlich 2.000 repräsentativ ausgewählte Personen in Deutschland interviewt.

Der jetzt vorliegende 8. Teil der Studie behandelt die „Deutschen Zustände“ in Zeiten der Krise.

[W. Heitmeyer (Hrsg.): Deutsche Zustände. Folge 1-8. Frankfurt/M. (Suhrkamp)]


Go to Editor View