Die subjektive Verarbeitung sozialer Ungleichheit: Die Herausbildung von Deutungsmustern über die Sozialstruktur

Margherita Cusmano


Margherita Cusmano untersucht in ihrem Promotionsprojekt, wie Menschen die Sozialstruktur Deutschlands subjektiv wahrnehmen und wie sich selbst darin verorten. Hierbei wird die Frage vertieft, anhand welcher Prozesse sich spezifische Deutungen über die Sozialstruktur, soziale Ungleichheit und soziale Mobilität herausbilden und was dazu beiträgt, dass Ungleichheiten als sozial hervorgebracht oder als naturwüchsig wahrgenommen werden. Es werden hierbei nicht nur kognitive und evaluative Aspekte, sondern auch die emotionalen Verarbeitungsformen sozialer Ungleichheit im Lebensverlauf berücksichtigt.

Zur Redakteursansicht