Dr. Jaclyn Neo, National University of Singapore

Dr. Jaclyn Neo, National University of Singapore

Vita

Jaclyn L. Neo ist Associate Professor of Law an der National University of Singapore (NUS), wo sie sich auf Verfassungsrecht sowie Recht und Religion spezialisiert hat. Ihre Arbeit zielt darauf ab, die asiatische Rechtsprechung in den Vordergrund zu stellen und sie im vergleichenden Verfassungsrecht zu verankern. Jaclyn ist Absolvent der NUS Faculty of Law und der Yale Law School und mehrere akademische Stipendien und Grants eingeworben. Sie hat in führenden Zeitschriften auf ihrem Gebiet veröffentlicht, darunter dem International Journal of Constitutional Law (I-CON) und dem Oxford Journal of Law and Religion. Sie ist Herausgeberin der Zeitschrift Constitutional Interpretation in Singapur: Theorie und Praxis (Routledge, 2017) und Mitherausgeberin von Pluralist Constitutions in Southeast Asia (Hart, 2019) und Regulating Religion in Asia: Norms, Modes and Challenges (Cambridge University Press, 2019). Sie war auch als Gastherausgeberin für spezielle Hefte/Abschnitte im Journal of Law, Religion, and State, Journal of International and Comparative Law, Journal of Comparative Law und dem Singapore Academy of Law Journal tätig.

Jaclyn's Arbeit wurde von Gerichten in Singapur und dem Supreme Court of India zitiert. Im Jahr 2017 wurde sie für ihre Forschung zur Religionsfreiheit in Südostasien mit dem SHAPE-SEA Research Award ausgezeichnet. Zuvor hatte sie bereits den DILA International Law Prize des Asian Yearbook of International Law für ihren Artikel über die nationale Integration des internationalen Menschenrechtsgesetzes in einem dualistischen Staat erhalten. Jaclyn ist gewähltes Ratsmitglied der International Society for Public Law (ICON-S) und ist Mitbegründerin der Singapur-Gruppe von ICON-S. Sie ist außerdem Mitglied des Komitees für öffentliches und internationales Recht der Singapore Law Society und des Law Reform Committee der Singapore Academy of Law. Jaclyn hatte Gastpositionen im Exzellenzcluster "The Formation of Normative Orders" an der Universität Frankfurt, der Universität Münster, der University of Trento, der Melbourne Law School sowie der Woodrow Wilson School of Public and International Affairs an der Princeton University inne.


Weitere Informationen

Aufenthalt am MPI-MMG:
Dezember 2019

Zur Redakteursansicht