Dr. Laura Morosanu

Vita

Laura Morosanu ist Gast im Jahr 2024. Laura ist Senior Lecturer in Soziologie an der Universität von Sussex und Mitglied des Sussex Centre for Migration Research. Sie ist außerdem Mitherausgeberin des Journal of Ethnic and Migration Studies und koordiniert zwei Forschungsnetzwerke: das Ethnicity, Race and Diverse Societies Network in Sussex und das Gender and Sexuality in Migration Research Standing Committee (GenSeM) innerhalb von IMISCOE. Ihre Forschung befasst sich im Wesentlichen mit den Erfahrungen von Migranten mit Integration und Transnationalismus und wie diese durch ethnische Zugehörigkeit und/oder andere Kategorien von "Differenz" geprägt sind. Sie hat diese Fragen im Kontext der innereuropäischen Migration im Rahmen verschiedener Forschungsprojekte untersucht. Dazu gehören drei europäische Projekte im Rahmen des Programms Horizon 2020, an denen sie als Co-Investigatorin beteiligt war: YMOBILITY, zu Jugendmobilität in Europa, 2015-18; MIRNet, zur Entwicklung von Exzellenz in der Migrations- und Integrationsforschung, 2019-23; und TRAFIG, zu transnationalen Figurationen von Vertreibung, 2019-22. In ihrer aktuellen Arbeit untersucht sie (zusammen mit Monica Serban) die Erfahrungen von Rückkehrern im Ausland und Überlegungen zur Remigration, wobei sie sich auf ihre YMOBILITY-Interviews mit jungen rumänischen Rückkehrern aus wichtigen europäischen Zielländern wie Deutschland, Italien, Spanien und dem Vereinigten Königreich stützt.

Zur Redakteursansicht