Dr. Helen Baykara-Krumme, 2018-2019

Dr. Helen Baykara-Krumme, 2018-2019

Vita

Helen Baykara-Krumme ist jetzt an der Universität Duisburg-Essen.

Helen Baykara-Krumme arbeitete in der Abteilung Soziokulturelle Vielfalt in dem Forschungsprojekt ‘Zivilgesellschaftliche Organisationen und die Herausforderungen von Migration und Diversität: Agents of Change (ZOMiDi)’. Das Projekt untersucht die Muster und Faktoren des Wandels in zivilgesellschaftlichen Organisationen angesichts von Migration und zunehmender gesellschaftlicher Vielfalt.

Zuletzt war Helen Vertretungsprofessorin am Institut für Soziologie und am Interdisziplinären Zentrum für Integrations- und Migrationsforschung (InZentIM) der Universität Duisburg-Essen sowie am Institut für Soziologie der Technischen Universität Chemnitz. Helen promovierte als Fellow der International Max Planck Research School LIFE an der Freien Universität und am MPI für Bildungsforschung Berlin. Im Jahr 2017 habilitierte sie an der Universität Chemnitz.  In ihrer Forschung befasste sie sich bisher insbesondere mit familialem Wandel und Alter(n) in Migrations- und Minderheitenkontexten, der transnationalen Perspektive, Integrations- und Dissimilationsprozessen und methodologischen Aspekten in der Migrationsforschung.

Helen wurde, neben weiteren Experten, mit der Erstellung des Neunten Familienberichts zum Thema "Elternschaft in Deutschland" als neue Sachverständige beauftragt.

Forschungsprojekte:

Zur Redakteursansicht