Jessica Rosenfeld

Vita

rosenfeld@mmg.mpg.de

Jessica Rosenfeld promoviert an der Universität Bonn. Sie hat einen B.A. (2002) in International Studies and Foreign Language von der West Virginia University und einen M.A. (2007) in Policy Studies mit Schwerpunkt Konfliktlösung vom Middlebury Institute of International Studies in Monterey. Jessicas Forschung, die durch das Max Planck International Research Network on Aging (2016-2020) finanziert wurde, konzentriert sich auf die Frage, wie bereits bestehende digitale Ungleichheiten den Zugang zu sozialen, wirtschaftlichen und kulturellen Ressourcen beeinflussen, die die Lebenschancen von kürzlich nach Deutschland gekommenen Asylsuchenden beeinflussen. Vor ihrer Promotion arbeitete sie als Projektmanagerin (2010-2016) für das Universitätsinstitut für Umwelt und menschliche Sicherheit der Vereinten Nationen in Bonn zu Themen der Hochschulbildung, der Anpassung an den Klimawandel und der Katastrophenvorsorge.

Forschungsprojekte

Weitere Informationen

Aufenthalt am MPI-MMG:
April 2020 - Dezember 2022

Zur Redakteursansicht