Prof. AbdouMaliq Simone, 2014-2018

Prof. AbdouMaliq Simone, 2014-2018

Vita

AbdouMaliq Simone ist ein Urbanist in einem weiten Sinne, seine Arbeit konzentriert sich auf verschiedene Mächte, kulturelle Ausdrucksformen, Regierungs- und Planungsdiskurse, Räume und Zeiten in Städten auf der ganzen Welt . Zu seinen wichtigsten Publikationen gehören In Whose Image?: Political Islam and Urban Practices in Sudan (University of Chicago Press, 1994) und For the City Yet to come: Changing Urban Life in Four African Cities (Duke University Press, 2004), City Life from Jakarta to Dakar: Movements at the Crossroads (Routledge, 2009) und Jakarta, Drawing the City Near (Minnesota, 2014).

Sein Projekt am Institut "New urban Worlds: Emerging Forms of Collective Life in the Global South" konzentrierte sich auf neue inspirierende und beunruhigende Formen des Alltagslebens in den Großstädten Lagos, Jakarta, Johannesburg und Delhi. Die Erforschung dieser neuen urbanen Welten ist sowohl für die neue Entwicklungen innerhalb der Urban Studies als auch für die Formulierung einer wirksamen Stadt- und Sozialpolitik von grundlegender Bedeutung. Das Projekt wurde mit einem der langjährigen Partner des MPI, dem African Center for Cities, der Universität Kapstadt, sowie mit potentiellen Partnern, dem Institute for Human Settlements (Indien), SARAI (Indien), dem Rujak Centre for Urban Studies (Jakarta) und dem Goethe-Institut (Lagos und Jakarta), durchgeführt.

Eigene Website http://www.abdoumaliqsimone.com/

Forschungsprojekte:

Zur Redakteursansicht