Dr. Gabriele Alex, 2009-2011

Dr. Gabriele Alex, 2009-2011

Vita

Gabriele Alex ist jetzt Professorin in der Abteilung für Ethnologie an der Universität Tübingen.

Link zur Homepage


Gabriele Alex
war wissenschaftliche Mitarbeiterin am MPI MMG und arbeitet zu medizinischer Vielfalt in Tamil Nadu, Südindien. Seit Oktober 2010 bekleidet sie eine Professur an der Universität Tübingen.

Sie ist Mitherausgeberin der Onlinepublikation Health and Society in South Asia und hält weiterhin ein akademisches Fellowship am Institut Français de Pondichéry, Tamil Nadu, Indien.

Sie erhielt ihren Masterabschluss in Medizinischer Anthropologie und ihren Doktorabschluss in Kulturanthropologie von der Brunel University, West London. Vor ihrer Arbeit am Max-Planck-Institut war sie Juniorprofessorin für Ethnologie und Direktorin des Master Programms Health and Society in South Asia am Südasien Institut der Universität Heidelberg. Gabriele Alex’ Forschungsinteressen gelten der medizinischen Anthropologie, Ethnizität, Heilung und Identität, sowie Jugend und Kindheit, wozu sie in Indien und Deutschland geforscht hat. Sie unterrichtete an unterschiedlichen Universitäten, darunter an der Abteilung für Tropenhygiene und öffentliches Gesundheitswesen sowie am Südasien-Institut der Ruprecht-Karls Universität Heidelberg, an der Fakultät für Ethnologie der Universität Tübingen, am Department of Human Sciences der Brunel University, der Fakultät für Ethnologie der Freien Universität Berlin, der Universität von Ljubljana, Slowenien, und an der Fakultät für Anthropologie der Westfälischen Wilhelms Universität in Münster. Außerdem lehrte sie medizinische Anthropologie in der Fakultät für Kulturanthropologie an der Universität Luzern.

Forschungsinteressen:

  • Medizinische Anthropologie, insbesondere: Medizinischer Pluralismus und Identität; traditionelle Heilmethoden; öffentliche Gesundheitssysteme und medizinische Anthropologie; Körperpolitik und Gesellschaft; die Institutionalisierung von medinizinischen Systemen
  • Anthropologie von Jugend und Kindheit, insbesondere: Beziehungen zwischen Jugendlichen in pluralistischen Gesellschaften; transnationale Kindheiten; Kindheit und Jugend in der Diaspora; Rituale von Kindheit und Jugend
  • Migration und die tamilische Diaspora, insbesondere: indigene Vorstellungen von Integration; Darstellungen und Erfahrungen von Diaspora

Forschungsprojekte:

Zur Redakteursansicht