Dr. Kristen Biehl, 2013-2015

Dr. Kristen Biehl, 2013-2015

Vita

Kristen Biehl ist jetzt bei der Sabancı-Universität, Tuzla/Istanbul.

Link zur Homepage

Kristen Biehl war Doktorandin am Institute of Social and Cultural Anthropology und am Centre on Migration, Policy and Society (COMPAS) an der University of Oxford. Sie hat einen BA in Sozialanthropologie und Entwicklungsstudien von der School of Oriental and African Studies, London (2005), und einen MA in Soziologie von der Bogazici University in Istanbul (2008). Ihre Forschungsinteressen liegen in den Bereichen Migration, Stadt- und Diversitätsforschung mit den Schwerpunkten Raum- und Ortsgestaltung, Wohnen und Heim, Informalität, Illegalität, Gouvernementalität, Multikulturalismus und Kosmopolitismus in Istanbul und der Türkei.

Kristens Doktorarbeit beschäftigt sich mit zwei Kernfragen: Wie werden urbane Kontexte mit intensiver Migration und Diversifizierung sozial und räumlich erlebt? Wie verhalten sich veränderte Vorstellungen und intensivierende Mischungen von Differenz zu bestimmten Raumnutzungen und Ortsempfindungen? Der Kontext, in dem sie diese Fragen untersucht hat, ist eine Ortschaft in Istanbul, bekannt als Kumkapi, die mit einer Vielzahl von unterschiedlichen historischen und aktuellen Migrations-, Diversitäts- und Informalitätsgeschichten behaftet ist. Während ihrer Feldarbeit in Kumkapi wandte sie eine Kombination ethnographischer Methoden an, darunter räumliche Kartierung, umfangreiche informelle Diskussionen, Lebensgeschichteninterviews und Teilnehmerbeobachtungen, wobei sie sich insbesondere auf die Größenordnung von Wohnen und Nachbarschaft konzentrierte. In ihrer Dissertation analysiert Kristen die Schnittstellen zwischen Narrativen und Praktiken von Migration, Informalität, Differenz und Vielfalt sowie von Raum und Ort. Durch die Betrachtung von Migration und Vielfalt ist es ihr übergeordnetes Ziel, kritische Transformationen in der zeitgenössischen urbanen Räumlichkeit und Governance aufzuzeigen.

Vor Beginn des Doktoratsstudiums war Kristen sowohl wissenschaftlich als auch beruflich an intensiver Forschung im Bereich Migration und Asyl in der Türkei beteiligt und arbeitete mit einer Reihe von verschiedenen Migranten- und Flüchtlingsgemeinschaften sowie NGO's und öffentlichen Institutionen zusammen. Kristen war als leitende Forscherin, Koordinatorin und Assistentin für eine Reihe internationaler und nationaler Forschungsprojekte des Migration Research Centers der Koc University (MiReKoC), des Center for Migration and Refugee Studies (CMRS) der American University in Kairo, des Anthropology Department der Cambridge University und des Social Policy Forum der Bogazici University tätig. Darüber hinaus arbeitete sie als Projektspezialistin für die Mother Child Education Foundation (2010), als Advocacy Research and Program Assistant for the Refugee Advocacy Support Program, Helsinki Citizens' Assembly (2008-2009), und als Cultural Orientation Trainer für die International Catholic Migration Commission (2006-2007), alle mit Sitz in Istanbul.

Forschungsprojekte:

Zur Redakteursansicht