Dr. Weishan Huang, 2009-2013

Dr. Weishan Huang, 2009-2013

Vita

Weishan Huang ist jetzt an der Chinese University of Hong Kong tätig.

Link zur Homepage

Weishan Huang erwarb ihren MA und ihren PhD-Abschluß in Soziologie an der New School for Social Research in New York. In ihrer Dissertation untersuchte sie Organisationen religiöser Bewegungen von ethnischen Chinesen, insbesondere die chinesischen Christian Herald Crusades, die taiwanesische buddhistische Tzu Chi Foundation und Falun Gong, sowohl in New York City als auch innerhalb der transnationalen Netzwerke. Sie nahm auch am Gateway-Projekt und dem Ecologies of Learning Projekt in New York City teil.

Ihre Forschung am MPI befasste sich mit Religion als Teil des täglichen Lebens in Shanghai angesichts des überwältigenden Wandels durch die wirtschaftlichen Öffnung und die gesellschaftlichen Veränderungen der letzten Jahrzehnten in China, mit einem besonderen Schwerpunkt auf der Frage, wie kapitalkräftige Migranten die religiöse Landschaft in Shanghai beeinflussen. Ihre Forschung konzentriert sich zunächst auf die Veränderungen der religiösen Praktiken und Diskurse im Christentum und im Buddhismus unter Einwanderer und Praktizierenden vor Ort. Darüber hinaus versuchte sie, die Beziehung zwischen der großen Stadt und den strategischen Bekundungen von religiösen Gruppen in alternativen Bereichen zu intrepretieren - sowohl in räumlicher, als auch in soziologischer und politischer Perspektive.

Forschungsprojekte:

Zur Redakteursansicht