Dr. Theodora Lam Choy Fong, 2016-2017

Dr. Theodora Lam Choy Fong, 2016-2017

Vita

Theodora Lam Choy Fong ist Postdoktorandin am Asia Research Institute, National University of Singapore (NUS).

Link zur Homepage

Theodora Lam war als wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Abteilung für soziokulturelle Vielfalt des Max-Planck-Instituts für das Studium der religiösen und ethnischen Vielfalt tätig und ist Postdoc im Asiatischen Metazentrum für Bevölkerungs- und Nachhaltigkeitsanalysen, das am Asia Research Institute der National University of Singapore (NUS) angesiedelt ist. Sie promovierte in Geographie an der NUS und beschäftigte sich in ihrer Dissertation mit dem Verständnis der sich verändernden Geschlechtssubjektivitäten, dem Netz der Fürsorge sowie den Beziehungen innerhalb der Familie im Zuge der transnationalen Arbeitsmigration. Ihre Forschung beleuchtet die Stimmen von zurückgekehrten Migranten sowie von Betreuern und Kindern, die in den Heimatländern geblieben sind.

Theodora ist an mehreren länderübergreifenden Forschungsprojekten beteiligt, darunter die Längsschnittstudie, Child Health and Migrant Parents in Southeast Asia Wave II (CHAMPSEA II) und Migrating out of Poverty Research Programme Consortium (MOoP). Ihre Forschungsinteressen umfassen transnationale Migration, Kindergeographie und Geschlechterstudien.

Sie ist Mitherausgeberin von zwei Sonderausgaben der Zeitschrift "Asian Transnational Families in Transition": The Liminality of Simultaneity' in International Migration (2008, mit Shirlena Huang und Brenda Yeoh) und 'Asian Transnational Families' in Global Networks (2005, mit Brenda Yeoh und Shirlena Huang). Sie hat auch zu Themen im Zusammenhang mit Migration, Staatsbürgerschaft und Bildung in verschiedenen Zeitschriften veröffentlicht und Bücher herausgegeben, darunter American Behavioral Scientist, Asia Pacific Viewpoint und Environment and Planning A.

Forschungsprojekte:

Zur Redakteursansicht