Naama Ofrath, 2015-2016

Naama Ofrath, 2015-2016

Vita

Naama Ofrath war Doktorandin in der Abteilung für Ethik, Recht und Politik und SJD-Kandidatin an der Universität von Toronto. Ihr Interesse gilt den rechtlichen und philosophischen Aspekten der Vielfalt im Kontext des Liberalismus. In ihrer bisherigen Forschung beschäftigte sie sich mit der religiösen Anpassung in liberalen Gesellschaften, wobei sie sich auf die Kontroversen um islamische Verschleierung in Europa und Kanada konzentrierte.

In ihrer Dissertation untersucht sie familienbezogene Einwanderungspolitik und ihr Verhältnis zu Vielfalt und individuellen Rechten. Unter Berücksichtigung des aktuellen globalen Trends, den Zugang zur Familienzusammenführung zu beschränken, untersucht sie die theoretischen Rechtfertigungen für familienbezogene Einwanderung und ihre politischen Implikationen.  

Naama hat einen LLB-Abschluss der Universität Tel Aviv, einen MSc in Philosophie und öffentlicher Politik der London School of Economics and Political Science und einen LLM-Abschluss der Queen's University..

Forschungsprojekte:

Zur Redakteursansicht