Dr. Martijn van den Brink, 2017-2019

Dr. Martijn van den Brink, 2017-2019

Vita

Martijn van den Brink hat einen Abschluss in Rechts- und Politikwissenschaften von den Universitäten Oxford und Groningen mit dem Schwerpunkt Recht und Politik der Europäischen Union. In diesen Jahren hat er sich mit Fragen des Verfassungsrechts, der Staatsbürgerschaft und der politischen Legitimität beschäftigt. Am Max-Planck-Institut erforscht er die Grenzen der Staatsbürgerschaft innerhalb der EU.

Martijn promovierte am Europäischen Hochschulinstitut in Florenz. Seine Doktorarbeit untersucht die Legitimität von Entscheidungsprozessen in der EU, indem er das Recht der Unionsbürgerschaft als Fallstudie nimmt. Er hatte Gastpositionen an der University of Michigan und der University of Zagreb inne.

Forschungsprojekte

Zur Redakteursansicht