Dr. Adam Yuet Chau, University of Cambridge

Vita

Adam Chau wurde in Peking geboren und wuchs in Peking und Hongkong auf. Sein Studium in soziokultureller Anthropologie absolvierte er in den USA. Die Feldforschung für seine Doktorarbeit (Promotion in Anthropologie an der Universität Stanford im Jahr 2001) führte er in Shaanbei (im Norden der Provinz Shaanxi) in den Präfekturen Yulin und Yan'an durch. Das Thema der Arbeit waren die kulturellen, sozialen und politischen Aspekte der Wiederbelebung der Volksreligion im ländlichen China während des Zeitraums der Reformen. Die Ergebnisse dieser Forschung wurden in einer Monographie „Miraculous Response: Doing Popular Religion in Contemporary China“, Stanford University Press, 2006 und in einer Reihe von Zeitschriftenartikeln veröffentlicht. Nachdem Adam Chau für mehr als ein Dutzend Jahre in den USA gelebt hatte, kam er im Jahr 2005 in das Vereinigte Königreich und hat - bevor er nach Cambridge ging - in Oxford bzw. an der School of Oriental and African Studies, University of London (SOAS) gelehrt.

Seine Forschungsinteressen konzentrieren sich auf den sozialen und kulturellen Wandel im heutigen China; auf chinesische Religionen, vor allem ihre sozialen Aspekte; Bewirtung als Ausdrucksform der sozialen Praxis in der chinesischen Religion und Politik; Formen des einflussreichen Schreibens; die indonesischen chinesischen Rückkehrer (yin'ni guiqiao 印尼归侨 ) in China und Hong Kong.


Weitere Informationen

Stay at MPI-MMG:
May 2012

Zur Redakteursansicht