Dr. Farhan Samanani, University College London

Vita

Farhan Samanani schloss 2017 seine Promotion in Sozialanthropologie an der University of Cambridge als Gates Cambridge Scholar ab. Dort beschäftigte er sich in seiner Doktorarbeit damit, wie die Bewohner*innen des superdiversen Londoner Stadtteils Kilburn Formen von Gemeinschaft verstehen und zu gestalten versuchen. Bevor er an das MPI-MMG kam, arbeitete er als Postdoktorand in Urban Studies an der University of Oxford an einem Projekt, das die Auswirkungen von Sparmaßnahmen auf Erstgebärende untersuchte. Er ist Mitherausgeber zweier Sammelbände, einem über Pflege und Gastfreundschaft in der Stadt und einem über die Ethnographien des Zuhauses, die als Sonderausgabe von City and Society und als Sammelband bei Bloomsbury Academic erschienen sind. Seine weiteren Publikationen und Projekte befassen sich mit Migrationspolitik, Alltagsethik im zeitgenössischen London und ethnische Herkunft, Identität und Zugehörigkeit in Großbritannien. Neben seiner akademischen Arbeit engagiert sich Farhan für die praktische Anwendung akademischer Erkenntnisse und arbeitet mit Organisationen und politischen Entscheidungsträger*innen zusammen. Er hat für eine Reihe von Organisationen, darunter die Weltbank, der Runnymede Trust und Share Action, Arbeiten zu Diversität, Migration und Zugehörigkeit durchgeführt. Farhan ist jetzt am University College London.
Zur Redakteursansicht