Vita

Tau Tavengwa ist Gründer und Mitherausgeber des Cityscapes Magazine, eines halbjährlich erscheinenden Printmagazins, welches Städte in Afrika, Lateinamerika und Südasien erforscht und aus der Perspektive eines breiten Spektrums von Akteur*innen beleuchtet, zu denen Akademiker*innen, politische Entscheidungsträger*innen, Künstler*innen, Fotograf*innen, Architekt*innen und Aktivist*innen gehören, die in diesen Regionen arbeiten und Kenntnisse vor Ort von den zahlreichen Urbanismen besitzen. Er war 2018 Loeb Fellow an der Graduate School of Design der Harvard University. Neben seiner Tätigkeit als LSE Cities Associate an der London School of Economics ist Tavengwa auch Curator-at-Large am African Centre for Cities an der Universität von Kapstadt. Sein wissenschaftlicher Hintergrund liegt in den Bereichen Architektur und Museumsdesign sowie Kunst- und Architekturpublikationen. Als Mitarbeiter des African Centre for Cities an der Universität von Kapstadt, wo er immer noch Mitglied des Urban Humanities Clusters ist, widmete er sich in den letzten zehn Jahren in seiner Arbeit ausschließlich urbanen Themen im Globalen Süden. Tavengwa hat mehrere Ausstellungen zu Kunst, Architektur und Design kuratiert, sowie Ausstellungen, die die komplexe Natur des Lebens in Städten aufzeigen sollen. Er war Gastkurator der Rotterdamer Architekturbiennale und hat an verschiedenen Ausstellungen mitgewirkt, wie beispielsweise der Architekturbiennale in Chicago und der Ausstellung Vitra’s Making Africa. Zusätzlich zu seiner Arbeit am Datarama am Max-Planck-Institut erforscht er derzeit die Einrichtung einer gemeinschaftlichen Plattform für politische Entscheidungsträger*innen, Aktivist*innen, Praktiker*innen und Akademiker*innen, die an Lösungen verschiedener urbaner Herausforderungen in Städten des globalen Südens arbeiten. Eine solche Plattform wird nicht nur den direkten Kontakt und Zugang zu den Arbeiten der anderen erleichtern, sondern auch Wege zur Zusammenarbeit über Grenzen und Territorien hinweg in den Regionen bereitstellen, in denen eine Bewältigung ähnlicher urbaner Herausforderungen angestrebt wird.

Forschungsprojekte

Zur Redakteursansicht