Jagat Sohail

Vita

Jagat Sohail ist Doktorand an der Abteilung für Anthropologie der Princeton University. Sohail ist Kulturanthropologe und arbeitet an den Schnittstellen von politischer Ökonomie, Wirtschaftsanthropologie und psychologischer Anthropologie, insbesondere in Bezug auf den Bereich der globalen Migration. Seit 2017 führt er in Berlin ethnografische Feldforschung mit Gruppen von Asylbewerbern durch, die im Zuge der syrischen Flüchtlingskrise in der Stadt angekommen sind. Seine Arbeit zeichnet die Wege der Eingliederung von Ausländern nach, die sich in und aus sich verändernden symbolischen und materiellen Feldern bewegen, während Neuankömmlinge versuchen, zwischenmenschliche, lokale und nationale Formen der Zugehörigkeit in Berlin zu etablieren. Er wird sein Gastjahr am Max-Planck-Institut verbringen, um seine Dissertation zu vollenden.


Weitere Informationen

Aufenthalt am MPI-MMG:
April 2022 - März 2023

Zur Redakteursansicht