Vita

Hania Sobhy ist Postdoktorandin in der Abteilung für Sozio-kulturelle Vielfalt. Ihre Forschungsschwerpunkte sind gelebte und imaginierte Staatsbürgerschaft, Bildungspolitik, Wahlmobilisierung durch soziale Bewegungen, Nationalismus, Islamismus und Sozialpolitik, insbesondere im Hinblick auf den Nahen Osten. Ihr demnächst bei Cambridge University Press erscheinendes Buch Schooling the Nation untersucht die Produktion von Staatsbürgerschaft an ägyptischen Schulen in ihrer disziplinären, geschlechtsspezifischen, klassenspezifischen und nationalistischen Dimension. In ihrem jüngsten Artikel in World Development entwickelt sie einen Interpretationsrahmen für die Untersuchung des "gelebten Gesellschaftsvertrags". Derzeit beschäftigt sich Hania mit der Wahlmobilisierung nach dem Aufstand von 2011 in Ägypten und arbeitet an der Entwicklung eines vergleichenden Forschungsprojekts über die Bildungspolitik in Nordafrika. Sie ist seit mehr als 15 Jahren in den Bereichen Bildungsentwicklung und -politik, Forschungsmanagement und Projektevaluierung tätig und schreibt regelmäßig für al-Shorouk Daily.

Forschungsprojekte


Ausgewählte Publikationen

Forthcoming. Schooling the Nation: Education and Everyday Politics in Egypt. Cambridge University Press.

2021. The Lived Social Contract in Schools: From protection to the production of hegemony. World Development, 137, 104986.

2020. Violence, Class and Masculinity in Egypt: Gendered Punishment in Cairene Schools. MMG Working Paper 20-03.

2019. Expensive Classrooms, Poor Learning: The Imperatives of Reforming School Construction in Egypt. Alternative Policy Solutions, American University in Cairo.

2015. Secular Façade, Neoliberal Islamisation: Textbook Nationalism from Mubarak to Sisi. Nations & Nationalism 21(4): 805-24.

2012. The De-Facto Privatization of Secondary Education in Egypt. Compare: A Journal of Comparative and International Education, 42 (1): 47-67.

2009 [2011]. Amr Khaled and Young Muslim Elites: Islamism and the Consolidation of Mainstream Muslim Piety in Egypt. In Cairo Contested: Governance, Urban Space and Global Modernity, edited by Diane Singerman. Pp. 415- 454. Cairo: American University Press.

Zur Redakteursansicht